Rigg für C-MM

Themen aus der Bootswerft
Antworten
Kone
Beiträge: 15
Registriert: 20.02.2019, 16:17

Rigg für C-MM

Beitrag von Kone »

Hallo Zusammen

Eine Frage an die erfahrenen MM-bastler unter Euch

Ich habe hier eine alt gediente C-MM rumstehen deren Rigg hat leider die besten Tage hinter sich.

Den Baumbeschlag (Lümmelbeschlag) von der N-MM finde ich besser als diese "Kugellager-um-den-Mast" Variante die auf Thingiverse zum ausdrucken gefunden werden kann.

Kann das Teil von der N-MM auf die C-MM oder auch die R-MM gebaut werden?

Auch interessant sind die Teile von Geert

https://www.shapeways.com/shops/geert-s-shop

passen diese an die C-MM / R-MM oder was muss geändert angesetzt werden, dass das zusammenpasst

Gruß Falk
Benutzeravatar
GER30
Beiträge: 556
Registriert: 08.08.2016, 09:08
Wohnort: Rheinland

Re: Rigg für C-MM

Beitrag von GER30 »

Hallo Falk,

die Unterschiede der 3 Riggs Classic-, Racing- und New-MM sind sehr gering.
Alle haben einen CFK Mast mit 5 mm Aussendurchmesser, die Beschläge für Mast und Bäume usw. sind fast identisch.
Die Wanten der Classic sind seit der Racing Geschichte, und auch das Classic-Rigg kann man ohne Wanten nutzen.

Anders beim Lümmelbeschlag, um den es Dir ja vor allem geht: Bei den Graupner-Booten unverändert beibehalten, wird im Hacker-Boot ein anders konstruierter Beschlag verbaut. Und dadurch unterscheiden sich die Mastadapter, mit denen der Mast auf dem Boot positioniert wird.

Was ist schlecht an deinem vorhandenen Classic-Rigg: Segeltuch, Mast- und Baumbeschläge, oder gefällt Dir nur der Lümmelbeschlag nicht mehr?
Der ist gut (auch wenn ich der Fraktion "Kugellager" angehöre), und den würde ich nur tauschen, wenn er defekt ist.

Aber wenn Du das machen willst, ist die nächste Frage: Ist der Lümmelbeschlag nur auf den Mast aufgeschoben oder verklebt?

Ist er verklebt,würde ich den Mast an der Oberkante des Lümmelbeschlages abtrennen und den Unterbau incl. Lümmelbeschlag neu bauen.
Ähnliches wurde hier im Forum vor kurzem in einem Beitrag "Riggbruch" abgehandelt. Da ist beschrieben, wie man einen (neuen) Unterbau wieder mit dem Mast verbinden kann.

Ist er abnehmbar, könntest Du ihn relativ einfach durch einen anderen Beschlag ersetzen.

Welcher Lümmelbeschlag soll es sein?
Der Lümmelbeschlag der Classic ist so konstruiert, dass sich beim Auffieren die Wölbung/Profil des Großsegels ändert. Gleiches pasiert bei Verwendung des Hacker - Beschlages.
Diese Änderungen tritt bei den Lümmelbeschlägen, mit denen sich das Großsegel um die Mastachse dreht, nicht auf - das Profil bleibt unverändert.

Zur Beschaffung von Teilen wurde im o. g. Beitrag schon einiges geschrieben.
Graupner-Teile sind praktisch nicht mehr zu bekommen.
Die Beschläge von Geert bei shapeways hast Du gefunden, er bietet ja beide o. g. Konstruktionen an.
Den Mastbeschlag der New-MM gibts nur in (umfangreichen) Teilesets, die relativ teuer sind. Solltest Du alle Teile des Lümmelbeschlages incl. Mastadapter besitzen, kannst Du loslegen.

Zur dann anstehenden Arbeit hast Du vielleicht auch die Videos zum Riggbau in meinem YouTube Kanal gefunden:
https://www.youtube.com/channel/UCJQ2n6 ... u7aD4vFkOg

Viel Erfolg bei der Arbeit, und falls weitere Fragen aufkommen, kannst Du die hier loswerden.
Gruß
Martin
GER30 / MX 12
Kone
Beiträge: 15
Registriert: 20.02.2019, 16:17

Re: Rigg für C-MM

Beitrag von Kone »

Hallo Martin

Danke für deine ausführliche Hilfe.

Meine CMM hat ein Eigenbaurigg vom Vorbesizer. dieses hat diesen Kugellagerbeschlag. Leider hat das Rigg mehrere "Schwachpunkte". Bei meinen RMM habe ich die Beschläge die das Segel beim öffnen bauchiger machen und finde das gut. Die Leichtgängigkeit ist hervorragend.

- Bei einer Reparatur mit sekundenkleber gelangte mir dieser in ein Kugellager
- Das Rohr über und unter den Kugellagern ist festgeklebt so dass ohne Zerstörung das Lager nicht getauscht werden kann.
- Für die Fockaufhängung sind im Mast eine Reihe von Löchern gebohrt um dort den Haken (an dem die Fock und die Dirk angeschlagen sind) in unterschiedlichenr Höhe einhängen zu können. leider sind die hauptsächlich verwendeten Löcher ausgerissen, und haben schon ettliche Reparaturen über sich ergehen lassen.

Du meinst mit Mastadapter die Mastplatte. Passt die Hacker Mastplatte auf die CMM? (auch was die Bohrlöcher angeht)

Wie ist die Verabeitung der Teile von Geert / Shapeways). Wenn ich viel nachbearbeiten muss, kann ich gleich selbst ausdrucken.

Ich muss dann hald dummer Weise das Rad neu erfinden und neu konstruieren und ausprobieren.

Deine Videos muss ich mir auch noch genauer ansehen danke hierfür

Gruß
Falk
kalle saage
Beiträge: 237
Registriert: 09.08.2016, 19:42
Wohnort: Andernach

Re: Rigg für C-MM

Beitrag von kalle saage »

Hallo Falk,

Machbar ist bei MM vieles und erlaubt hier eher noch mehr, nach internationalen Regeln eher weniger. Hilfreich um wirklich gezielt gute Antworten zu geben wären ein oder zwei Fotos.

Grüße Kalle
GER 1312 dx6 2,4 ghz
Benutzeravatar
GER30
Beiträge: 556
Registriert: 08.08.2016, 09:08
Wohnort: Rheinland

Re: Rigg für C-MM

Beitrag von GER30 »

Kalles Vorschlag schließe ich mich an!
Die genauen Herausforderungen bei der Sanierung des Classic-Riggs sind mir noch etwas unklar.
Verstanden habe ich jedenfalls, dass es nicht nur um den Einbau eines anderen Lümmelbeschlages gehen dürfte.

Es gibt aber vielleicht noch einen anderen Weg, Antworten auf deine Fragen zu finden:
Wir treffen uns ja in wenigen Tagen beim GMMC in Inheiden.
Wie wäre es, wenn Du das Rigg mitbringst. Wir sehen dann genau, was nötig ist und überlegen, was machbar ist.
Ich würde dann mal meine Teilekiste mitbringen, damit Du dir eine Vorstellung von verschiedenen Teilen machen kannst.
Was meinst Du?

Gruß
Martin
GER30 / MX 12
Kone
Beiträge: 15
Registriert: 20.02.2019, 16:17

Re: Rigg für C-MM

Beitrag von Kone »

Hallo Kalle hallo Martin

Danke das ist eine tolle Idee.

ich werde die "Alte Dame" auch mit ins Auto packen.

Gruß
Falk
Benutzeravatar
Geert264
Beiträge: 33
Registriert: 20.11.2018, 12:07

Re: Rigg für C-MM

Beitrag von Geert264 »

Kone hat geschrieben: 11.09.2023, 16:09 Auch interessant sind die Teile von Geert

https://www.shapeways.com/shops/geert-s-shop

passen diese an die C-MM / R-MM oder was muss geändert angesetzt werden, dass das zusammenpasst
In mein Shop gibt er ein MM rig Set (s) special fuhr Graupner. Das past.

https://www.shapeways.com/product/8M9UQ ... 4&li=shops

Das unterschiedliche Punkt ist die Deckplatte: Graupner hat das miet 2 schrauben, NMM nur mit 1.

Geert
Benutzeravatar
GER30
Beiträge: 556
Registriert: 08.08.2016, 09:08
Wohnort: Rheinland

Re: Rigg für C-MM

Beitrag von GER30 »

Für diejenigen, die hier mitlesen und nicht in Inheiden dabei sind (schade eigentlich),

kurz Bilder von den Teilen, die man bei Reparatur, Umbau oder Neubau des Masts oft braucht.
So habt ihr einen Eindruck, wovon wir hier reden.

Lümmelbeschläge

Lümmelbeschläge-3.jpg
Lümmelbeschläge-3.jpg (2.45 MiB) 5093 mal betrachtet


Mastbeschlag fürs Fockstag

Mastbeschlag-Fockstag-2.jpg
Mastbeschlag-Fockstag-2.jpg (2.09 MiB) 5093 mal betrachtet



Mastausleger

Mastkopf-Beschläge-2.jpg
Mastkopf-Beschläge-2.jpg (2.32 MiB) 5093 mal betrachtet



Eigenbau Fockbefestigung und Mastausleger geht auch, hier einer von Greg Norris, USA

Ma-Eigenbau.jpg
Ma-Eigenbau.jpg (3.64 MiB) 5093 mal betrachtet



Gruß
Martin
GER30 / MX 12
Antworten