Materialbruch Teil 27 Verbindung Großbaum-Wantenspanner

Antworten
Benutzeravatar
helicharly
Beiträge: 6
Registriert: 10.02.2021, 20:55
Wohnort: Nähe Tübingen

Materialbruch Teil 27 Verbindung Großbaum-Wantenspanner

Beitrag von helicharly »

Hallo zusammen,

heute ist mir beim Aufbau des Großbaums die Anlenkung zur Verbindung von Großbaum und Wantenspanner gebrochen. Ist das schon öfter passiert. Hilft ja nichts, ein neues Teil musste her. Gefertigt aus einem Messingrohr und einem 0,3 mm Messingblech.
Verbinder Großbaum Wantenspanner.jpg
Verbinder Großbaum Wantenspanner.jpg (206.24 KiB) 112 mal betrachtet
Grüße aus dem Schwabenland

Karl-Bernd
G11
Beiträge: 529
Registriert: 27.10.2016, 15:02
Wohnort: Potsdam

Re: Materialbruch Teil 27 Verbindung Großbaum-Wantenspanner

Beitrag von G11 »

Damit hatte ich noch nie Probleme, egal von wem der Beschlag geliefert wurde. Deiner sieht jetz aber auch sehr cool aus!

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
bora
Beiträge: 240
Registriert: 15.08.2016, 16:08
Wohnort: OWL

Re: Materialbruch Teil 27 Verbindung Großbaum-Wantenspanner

Beitrag von bora »

..wenn der Kunststoff kalt ist und man etwas weit aufbiegt, um den Beschlag auf den Baum zu drücken, kann es schon mal passieren, dass das Ding mitten durchbricht. Habe ich auch schon geschafft.

Besser nur leicht Aufbiegen und von der Baumnock aus aufschieben.

Karl-Bernd, Deine Konstruktion sieht super aus, aber man kann nicht erkennen, ob du das Rohr unten geteilt hast. Selbst wenn, schafft es das 0,3mm Blech wahrscheinlich nicht, das Messingröhrchen sicher auf den Baum zu klemmen. Alle Beschläge haben an dieser Stelle den Drang nach vorne zu wandern und damit den Twist im Groß zu erhöhen. Es kann dann am Wasser u.U. ganz schön lang dauern, bis man herausfindet, warum das Boot keine Höhe mehr läuft.

Du solltest den Beschlag gegen Verrutschen auf dem Baum sichern. Entweder Sekundenkleber (geht aber manchmal wieder auf) oder Tape (beginnt teilweise auch zu kriechen) oder noch besser mit einem festen Abstandhalter zwischen Beschlag und Lümmel.
Das gilt natürlich auch für die Originalteile aus Plastik.

Und vor dem Lossegeln sollte man noch eine Verdrehsicherung z.B. aus Silikonschlauch oder Draht für den „Niederdrücker“ anbringen. Das ändert aber nichts an der Erfordernis, den Beschlag festzusetzen. Man braucht beides.

Grüße ins Land meiner Vorfahren und natürlich willkommen im Forum!
Ralf
GER 188
2,4 GHz
Benutzeravatar
helicharly
Beiträge: 6
Registriert: 10.02.2021, 20:55
Wohnort: Nähe Tübingen

Re: Materialbruch Teil 27 Verbindung Großbaum-Wantenspanner

Beitrag von helicharly »

bora hat geschrieben: 13.02.2021, 22:35 ..wenn der Kunststoff kalt ist und man etwas weit aufbiegt, um den Beschlag auf den Baum zu drücken, kann es schon mal passieren, dass das Ding mitten durchbricht. Habe ich auch schon geschafft.



Karl-Bernd, Deine Konstruktion sieht super aus, aber man kann nicht erkennen, ob du das Rohr unten geteilt hast. Selbst wenn, schafft es das 0,3mm Blech wahrscheinlich nicht, das Messingröhrchen sicher auf den Baum zu klemmen.
Ralf
Hallo Ralph,

danke für deine Hinweise. Ich habe das Kunststoffteil eben nicht aufgebogen sondern über den Baum geschoben. Es ist beim Festschrauben gerissen. Hatte wohl einen Materialfehler. Und aufgrund der Breite des Auges am Wantenspanner wäre eine Verklemmung auf dem Baum sowieso nicht möglich gewesen. Auch in der Bauanleitung wird eine Verklebung beschrieben.

Deswegen habe ich auf das Teilen des Röhrchens verzichtet, da es eh geklebt werden muss. Ich denke dass die Verklebung Messing/Kohlefaser sowieso besser hält als die Verklebung Polyamid/Kohlefaser.

@Andreas: Danke für die Blumen :oops:, aber auf's Aussehen kam es mir nicht so sehr an. Es muss funktionieren.
Grüße aus dem Schwabenland

Karl-Bernd
Benutzeravatar
GER30
Beiträge: 236
Registriert: 08.08.2016, 09:08
Wohnort: Rheinland

Re: Materialbruch Teil 27 Verbindung Großbaum-Wantenspanner

Beitrag von GER30 »

Hallo,

von diesen Teilen habe ich in den letzten Monaten schon einige verbaut, Bruch ist bisher nicht passiert.
Würde auf Materialfehler tippen.

Wenn einem das passiert, sendet der Hersteller auf Anfrage Ersatz.
Mail an shop@hacker-model.com, am besten Foto des defektes Teils anhängen.

Gruß
Martin
GER30 / MX 12
Antworten