Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Tipps und Tricks für das Bauen von Rigg und Segel
Antworten
Benutzeravatar
Marco
Beiträge: 340
Registriert: 07.08.2016, 21:21
Wohnort: Schwelm

Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von Marco »

Hallo zusammen,

bei meiner neuen, zugegeben und bevor einer fragt, ja ich habe sie nicht selbst gebaut, sondern so gekauft , sind diese Schothornbefestigungen für Vor- und Großsegel verbaut. Wer kenn diese oder weiß, wo man sie herbekommt? Im Internet habe ich leider nichts gefunden.

Danke und Gruß

Marco
Dateianhänge
MM Schothorn 2.JPG
MM Schothorn 2.JPG (38.9 KiB) 3711 mal betrachtet
MM Schothorn 1.JPG
MM Schothorn 1.JPG (32.92 KiB) 3712 mal betrachtet
GER 5830
Benutzeravatar
Achim_KN
Beiträge: 127
Registriert: 09.08.2016, 08:48
Wohnort: Neckar, Strom-Km 132
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von Achim_KN »

Schätze mal selbst gewickelt.
Übrigens Gute Idee. :idea:
Freundicher Gruß,
Achim - GER 808
Benutzeravatar
GER30
Beiträge: 260
Registriert: 08.08.2016, 09:08
Wohnort: Rheinland

Re: Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von GER30 »

Solche Teile in verschiedenen Größen und Drahtdurchmessern hat seinerzeit Ralf Tacke vertrieben.
Diese Quelle ist leider versiegt.
Also selber wickeln - das geht mit etwas Übung auch ganz gut.
Man muss auf die Anzahl der Wicklungen achten, wenn man zuviele macht, läßt sich das Teil kaum noch auf dem Baum verschieben.

Füge mal ein Foto von einem Rigg bei, an dem für Fock und Groß solche Teile (noch Bestand von RT - Einkäufen) verbaut sind, ebenso modifiziert für das Großsegel - Vorliek.

27kl.jpg
27kl.jpg (431.77 KiB) 3695 mal betrachtet

Hier mal ein "Eigenbau".
Weniger Wickelarbeit, dafür Fixierung mit Silikonschlauch - hier für die Großschot. Lässt sich aber natürlich auch für das Achterliek nutzen -und diese Lösung ist etwas flexibler als die oben gezeigte.
IMG_3044kl.jpg
IMG_3044kl.jpg (429.84 KiB) 3695 mal betrachtet

Gruß
Martin
GER30 / MX 12
Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 173
Registriert: 28.11.2016, 18:03
Wohnort: Barsbüttel
Kontaktdaten:

Re: Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von Uwe »

Na klar kenne ich diese Schothornbefestigung!

Manfred Prothmann hat diese Federringe hergestellt und Ralf Tacke sowie dann später auch ich haben sie im Angebot gehabt.

Die Werkzeuge für die Bäume von 4, 5 und 6 mm sind jetzt bei mir gelandet. Die Federringe werden aus VA-Draht von Hand mit Hilfe der Drehmaschine gewickelt und ja: manches mal sind sie wirklich arg stramm.

Hier auf einem 5 mm Großbaum an meiner Mongoose:

Federring.jpg
Federring.jpg (252.2 KiB) 3673 mal betrachtet

Gruß Uwe
Benutzeravatar
Marco
Beiträge: 340
Registriert: 07.08.2016, 21:21
Wohnort: Schwelm

Re: Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von Marco »

Danke für die schnellen Antworten! :D

Das heißt dann wohl selbst bauen... Mal gucken, was ich so hinbekomme! :roll:

Grüße

Marco
GER 5830
Honest George
Beiträge: 5
Registriert: 01.11.2020, 16:42

Re: Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von Honest George »

hi, Jungs!
Ich habe aus einer halben Büroklammer einen sich um den Baum freidrehenden "Haken" gebogen und das Fochschoothorn eingehängt.
Klar musste der Haken auf dem Baum nach achtern begrenzt werden.
Sieht nicht gut aus, lässt aber das Schoothorn sich frei bewegen; anders als die "alte" Klemmbefestigung, die die Fock platt gezogen hatte.
Ich bastle weiter.
Kritik erbeten
Honest George
Beiträge: 5
Registriert: 01.11.2020, 16:42

Re: Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von Honest George »

Hi, Jungs,
winziges Detail zur Schoothornbefestigung:
Musste ( Ehefrau!) Weihnachtsbaum abbauen...Kugeln abnehmen...:
Befestigungshaken Baum - Kugel.. noch besser als Büroklammern geeignet, um daraus eine sich drehende Schööthornbefestigung zu basteln!
Das wars!
FROHES NEUES JAHR!
fmarx
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2021, 16:40

Re: Wer kennt diese Schothornbefestigung?

Beitrag von fmarx »

Sieht ein wenig wie die Feder einer klassischen Wäscheklammer aus. Durchwühl mal euren Klammerbeutel und schau, ob da zufällig eine Feder den richtigen Innendurchmesser hat. Ansonsten lautet der Fachbegriff dafür "Schenkelfeder".
Antworten