Sender und Empfänger

Micro Magic Technik und Zubehör
Matthias
Beiträge: 25
Registriert: 03.10.2021, 16:41

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von Matthias »

Ahhh gerade gesehen. Die günstigen 30 EUR Funken haben ja gar keine 2,4 Ghz
Benutzeravatar
bora
Beiträge: 304
Registriert: 15.08.2016, 16:08
Wohnort: OWL

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von bora »

Hallo Matthias,

bei den gebrauchten Graupner Funken musst du genau hinsehen, welche Generation angeboten wird.

Quarz Funken würde ich auch nicht mehr kaufen. Dann kam 2,4 GHz IFS. Davon habe ich zwei bei meinen MM im Einsatz. Eine MX 16 und eine MX 22. Letztere eigentlich total überdimensioniert, aber nur die hatte die schon erwähnten seitlichen Drehschieber :D

Die IFS Funken hatten anfangs Probleme mit der Zuverlässigkeit. Ich habe wohl die letzte Generation und damit noch nie ein Problem gehabt. Sehr leichte IFS Empfänger konnte man auch vor einiger Zeit noch relativ günstig beim Hersteller in USA kaufen.
Die nächste Generation war HOTT. Da hast du dann zusätzlich auch Telemetriefunktionen. Etwas älteres als HOTT würde ich eigentlich nicht zum Kauf empfehlen.

Zu den anderen angesprochenen Funken kann ich nichts sagen.

Was die Boote angeht. Nach Wet Hull gab es noch Sea Krait, White sister, Black Sister, V2 0001( das erste Boot aus China), noch ein Boot ohne Namen und noch ein oder zwei Graupner Testboote. Sea Krait und White Sister bis auf die Farb- und Namensgebung identisch, speziell zum Performance-Vergleich von Segelschnitten gemacht. Die anderen alle mit irgendwelchen Besonderheiten, meistens auf der Suche nach einem noch besseren Boot, aber alle MMi kompatibel ohne zusätzliche Servo-Spielereien.

Wenn ich mich richtig erinnere haben drei Boote den Weg nach Potsdam zu Andreas gefunden. Drei oder vier andere sind bei Mitseglern in Bielefeld gelandet, vier sind permanent im Wohnmobil und ein paar habe ich noch im Hobbyraum in der Warteschleife auf Genua, Wings und ein paar andere Ideen.

Man muss nur verrückt genug sein und Zeit haben. Letztere fehlt mir aktuell etwas.

Grüße
Ralf
GER 188
2,4 GHz
Matthias
Beiträge: 25
Registriert: 03.10.2021, 16:41

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von Matthias »

Finde ich klasse Ralf,

sowas fehlt hier bei uns in MV - so ein Bastelverrückter Segler quasie -

Verkaufst du auch Boote ? Oder alles für dein Eigenbedarf ? Ich habe ja etwas gesucht und habe nun auch ein schönes Schiffchen bekommen.

Mein Vater war auch gleich angefixt - der hat sich die Tage eine neue NMM bestellt von Hacker - da bin ich gespannt drauf.

Gebraucht war nix weiter zu finden hier.
Benutzeravatar
bora
Beiträge: 304
Registriert: 15.08.2016, 16:08
Wohnort: OWL

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von bora »

Aach, in MV gibt es bestimmt genauso viele Verrückte wie in OWL ;)

Ein Boot nach Potsdam habe ich mal für die Jugendarbeit von Andreas gespendet. Die anderen günstig abgegeben. Die ganzen speziellen Anfertigungen und Lackierungen, die teilweise 2 bis 3 Tage Arbeit erfordern, kann man eigentlich gar nicht bezahlen. In dem Boot, das du gekauft hast stecken sicherlich auch viele Stunden extra Arbeit.

Bei einigen Booten ist mir die Abgabe echt schwer gefallen, z.B. bei der Mamba 5. Ein Video von dem Boot bei stärkerem Wind hat inzwischen fast 10.000 Klicks. Aber es gab ein Nachfolgeboot (Killer), das ich noch besser fand (die hatte ich doch glatt in meiner letzten Aufzählung vergessen). Und bei einigen anderen Booten war das ähnlich. Deshalb habe ich die älteren dann abgegeben, anstatt sie im Regal einstauben zu lassen.

Bausätze zusammenbauen zum Verkauf hat früher (da gab es kein RTR) mal ein Segler aus NL gemacht. Der hat so eine Kiste aber auch in gut einem halben Tag zusammengebastelt. Mit den aktuellen Angeboten kann man sich den Zusammenbau zu einem relativ fairen Preis direkt vom Hersteller kaufen. Da braucht es so eine „Dienstleistung“ eigentlich nicht mehr.
Als deine Anfrage im Forum kam, habe ich überlegt, aber ich kann mich aktuell von keinem Boot trennen.

Die NMM für deinen Vater ist doch aber sicher eine spannende Alternative zu deinem älteren Schätzchen. Es lohnt sich, ein bisschen Zeit zu investieren, um die aktuell leider noch etwas im Forum verstreuten Tipps zum richtigen Zusammenbau zu finden.

Gebrauchte MM’s gibt es nicht so oft. Viele fahren seit 10 oder 15 Jahren das gleiche Boot, immer noch absolut konkurrenzfähig zu neueren Versionen. Das gibt es in keiner anderen Klasse. Warum also ein gutes Boot verkaufen?

Grüße
Ralf
GER 188
2,4 GHz
Matthias
Beiträge: 25
Registriert: 03.10.2021, 16:41

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von Matthias »

Ja das stimmt schon. Sich von seinen Schätzen zu trennen fällt sicher immer sehr schwer. Ich bin wirklich gespannt auf das neue Boot. Jetzt werde ich aufjedenfall mal erst die neuen Funken bestellen. Muss mein Boot ja mal aufs Wasser bringen.
Matthias
Beiträge: 25
Registriert: 03.10.2021, 16:41

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von Matthias »

Werden denn hier auch ab und zu Segel oder gar ganze Rigs abgegeben? Hatte überlegt mir vielleicht mal einen neuen Rumpf als "Zweitschiff" aufzubauen.
Benutzeravatar
bora
Beiträge: 304
Registriert: 15.08.2016, 16:08
Wohnort: OWL

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von bora »

Verkaufsangebote für ganze Riggs findest du hier eher selten. Nach Segeln würde ich einfach mal im Bereich „Suche“ nachfragen. Vielleicht meldet sich ja jemand per PN.

Die Hardware für's Rigg kann ein guter Bastler komplett selbst machen, ist allerdings etwas aufwändig. Viele Hinweise dazu im schon erwähnten Archiv. Etwas einfacher wird es vermutlich, wenn man sich ein paar Kunststoffteile kauft, z.B. hier https://www.shapeways.com/shops/geert-s ... ort=newest .

Grüße
Ralf
GER 188
2,4 GHz
Matthias
Beiträge: 25
Registriert: 03.10.2021, 16:41

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von Matthias »

Ja diese 3D Druckteile habe ich schon gesehen. Finde ich klasse. Du hast nichts mehr rumliegen?
Benutzeravatar
bora
Beiträge: 304
Registriert: 15.08.2016, 16:08
Wohnort: OWL

Re: Sender und Empfänger

Beitrag von bora »

Ich hab’ hier noch viel rumliegen, aber nicht so, dass ich dir damit alles für ein Rigg schicken könnte.

Man braucht CFK Rohre, am besten einfaches pultrudiertes Rohr 6/5 für Mast und Großbaum. Beim Fockbaum reichen 5/4 mm und Silikonschlauch in 7/5 für Großbaum und 7/4 oder 6/4 für das 5mm Rohr. Viele der Kunststoffteile auf den Bäumen kann man durch selbst gebogene Drahtteile aus 0,8mm Nirodraht ersetzen. Vielleicht noch die passenden Kugellager, je nachdem wie die Kunststoffteile ausgelegt sind und was ich fast an allen Riggs nicht selbst gemacht habe.. das Fockgewicht.

Zwei Meter Nirodraht in 0,8mm könnte ich dir in einen Briefumschlag stecken. Da habe ich mal eine Spule Schweißdraht gekauft, die vermutlich für mehr als 100 Boote ausreicht :D

Grüße
Ralf
GER 188
2,4 GHz
Antworten